Umfrage: Hengstenberg-Arbeit mit Kindern mit Migrationshintergrund

Erfahrungen aus der Hengstenberg-Arbeit mit Kindern mit Migrationshintergrund

Wie hoch ist der Anteil der Kinder mit Migrationshintergrund in den Kitas, die durch die Hengstenberg-Projekte gefördert wurden? Welchen Einfluss hatte die Hengstenberg-Arbeit in diesen Einrichtungen auf die Entwicklung speziell von Kindern mit Migrationshintergrund?

Mit diesen Fragen ist die Hengstenberg-Pikler-Gesellschaft an Kitas herangetreten, die in den vergangenen Jahren an einem Hengstenberg-Projekt teilgenommen haben. Aus den vielen ermutigenden Rückmeldungen lässt sich eines klar herauslesen: Die Hengstenberg-Arbeit lebt. Bundesweit und in vielen Einrichtungen werden durch sie tausende von Kindern in Ihrer Entwicklung auf breiter Basis unterstützt und gefördert. Gerade auch sog. benachteiligte Kinder profitieren von den Entwicklungsimpulsen der Hengstenberg-Arbeit.

„Das Hengstenberg-Konzept ist für Kinder mit Migrationshintergrund besonders geeignet, weil sie auch ohne Sprache von Anfang an selbst aktiv sein können. Das Material hat einen hohen Aufforderungscharakter und motiviert alle Kinder, allein oder gemeinsam in einer Gruppe zu spielen. Sie konstruieren immer neue Bewegungsbaustellen, kommen dabei ins Gespräch und helfen sich gegenseitig. Sie verstehen und akzeptieren die Regeln. Alle Kinder … sind mit Freude und Ausdauer dabei. Jedes Kind kann seine eigenen Fähigkeiten entdecken und erweitern. Soziale Kompetenzen werden gestärkt.“

Eine Erzieherin bringt in ihrem Antwortschreiben die Sache auf den Punkt: „Die Arbeit mit den Hengstenberg-Materialien stärkt das Selbstvertrauen der Kinder in besonders hohem Maße“. Diese Beobachtung geht aus allen Rückmeldungen, die uns erreicht haben, hervor. Entscheidend dabei ist: der Hengstenberg-Impuls fördert nicht nur in hohem Maße die körperliche Entwicklung, sondern gleichermaßen auch die sprachliche und soziale Kompetenz der Kinder.

Wir danken allen Kitas, die sich an der Umfrage beteiligt haben. Als Dankeschön hat die Hengstenberg-Pikler-Gesellschaft einen Warengutschein im Wert von 300.- EUR verlost. Der Gewinner ist die Kindertagesstätte Heilholtkamp in Hamburg!

Downloads: