Nachruf auf Rebecca Wild

Rebeca und Mauricio Wild gründeten 1979 in Ecuador eine Schule und riefen damit große Resonanz hervor. Es war die Radikalität, mit der sie die Kritik am herkömmlichen Schulwesen und die wissenschaftlichen Erkenntnisse über kindliche Lernprozesse in die Praxis umsetzten, die dieses Echo hervorrief. Seit den 90er Jahren kamen die Wilds regelmäßig nach Europa, um in Seminaren und Vorträgen von ihrer Arbeit zu berichten. Rebeca Wild hat mehrere Bücher geschrieben.  

Alle Rechte zur Veröffentlichung des Nachrufes auf Rebecca Wild liegen bei Elisabeth C. Gründler (ecgruendler@t-online.de)

 

Downloads: