Eltern-Kind-Kurse: Das erste Lebensjahr

Das Kurskonzept Das erste Lebensjahr basiert auf der Pädagogik der ungarischen Kinderärztin Emmi Pikler (1902-1984). Zeit lassen, Raum für Bewegung und Spiel geben, im Dialog miteinander sein – dies sind die Schlüsselaussagen dieses Ansatzes. Emmi Piklers Grundsatz, den Säugling als Person zu achten und seinen Mitteilungen und Initiativen zu vertrauen, begründete einen Haltungswechsel in der Frühpädagogik, der bis heute hilfreich und fruchtbar ist.

Für den Kurs Das erste Lebensjahr wird der pädagogische Ansatz Emmi Piklers in den Praxiskontext eines Eltern-Kind-Kurses übersetzt: Eltern lernen und erfahren viel über einen friedlichen Umgang mit Babys und Kleinkindern nach den Prinzipien der Pikler-Pädagogik und erleben ihn im Kurs selbst mit ihren Kindern. Eine entwicklungsgerecht gestaltete Spielumgebung erlaubt den Kindern im Kurs frei und ungestört aktiv zu sein. Elternbildung und Kleinkindpädagogik werden hier miteinander verbunden und machen die Kursleitung zur einer gleichsam doppelten pädagogischen Aufgabe.

Eltern-Kind-Kurse Das erste Lebensjahr werden von Facheinrichtungen der Erwachsenen- und Familienbildung geboten. Eine Fortbildung zur Eltern-Kind-Kursleiterin nach dem Konzept Das erste Lebensjahr wird in einer Kooperation des Bildungswerks der Erzdiözese Köln e.V. und der Pikler Gesellschaft Berlin e.V. durchgeführt.

Kursleitung: Astrid Gilles-Bacciu, Dipl. Päd., Referat Erwachsenen- und Familienbildung, Abteilung Bildung und Dialog, Erzbischöfliches Generalvikariat Köln
Reinhild Heuer, Dipl. Soz. Päd., Pikler-Pädagogin, Leiterin der katholischen Familienbildungsstätte Haus der Familie, Euskirchen

Informationen und Anmeldung: www.das-erste-lebensjahr.de